Zuschuss

Gegenstand der Förderung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) will das Innovationspotenzial von Start-ups im Bereich Spitzenforschung zur Mensch-Technik-Interaktion (MTI) fördern.

Hierzu werden zwei Ansätze verfolgt:

  • Modul 1: Förderung geeigneter Forschungsteams an Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit dem Ziel der Gründung von Start-ups
  • Modul 2: Förderung bereits gegründeter junger Start-ups bei der Forschung und Entwicklung im Bereich MTI.

Es muss mindestens eines der folgenden MTI-Themenfelder als Schwerpunkt erkennbar sein:

  • Intelligente Mobilität,
  • Digitale Gesellschaft,
  • Gesundes Leben.

Antragsvoraussetzungen

Modul 1:

Eignung der Idee zur Ausgründung.
Klare Abgrenzung zum Status Quo des Forschungsstands und des noch anstehenden FuE-Bedarfs.

Modul 2:

Das Vorhaben muss durch ein Start-up, das < 5 Jahre am Markt ist, initiiert werden.
Folgende Vorhaben sind förderfähig:

  • Tandem (Start-up mit Mutter-Hochschule),
  • Einzelvorhaben durch Start-up,
  • Verbundvorhaben mit anderen KMU, Star

Art und Umfang der Förderung

Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt.

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft: 50% der zuwendungsfähigen projektbezogenen Kosten.
  • Forschungseinrichtungen: 100% der zuwendungsfähigen projektbezogenen Ausgaben.
  • Eine zusätzliche Projektpauschale von 20 % bei nicht wirtschaftlichen Forschungsvorhaben ist möglich.

Die maximale Förderhöchstsumme für Start-ups pro Projekt beträgt 400.000€.
Projektskizzen können jeweils zum 15.04. und 15.10. eingereicht werden.