Zuschuss

Gegenstand der Förderung

Gefördert werden Vorhaben, die zur Entwicklung innovativer Netzwerke beitragen,

  • die bei nationalen Kooperationsnetzwerken aus min. sechs kleinen und mittelständischen Unternehmen und
  • bei internationalen Netzwerken aus min. vier inländischen und min. zwei ausländischen kleinen und mittelständischen Unternehmen bestehen.
  • Es können weitere Partner wie z. B. Forschungseinrichtungen etc. zusätzlich teilnehmen.

Ziel ist es kleine und mittlere Unternehmen bei der konzeptionellen Vorbereitung und Umsetzung von FuE-Projekten im Netzwerk, der Koordinierung der FuE-Aktivitäten, der Organisation und Weiterentwicklung der Kooperationsnetzwerke sowie bei der Internationalisierung der Aktivitäten zu unterstützen.

Antragsvoraussetzungen

Antragsberechtigt sind die beauftragten externen Netzwerkeinrichtungen oder am Netzwerk beteiligte Forschungseinrichtungen.

  • Phase 1 (maximal 12 Monate, bei internationalen Kooperationsnetzwerken maximal 18 Monate):
    Erarbeitung und Weiterentwicklung der Netzkonzeption, Etablierung des Netzwerks und Erarbeitung einer technologischen Roadmap.
  • Phase 2 (i.d.R. 2 Jahre, bei internationalen Kooperationsnetzwerken i.d.R. 3 Jahre):
    Umsetzung der Netzwerkkonzeption.

Art und Umfang der Förderung

Bei nationalen Kooperationsnetzwerken:
- im 1. Jahr 90%, im 2. Jahr 70%, im 3. Jahr 50% und ggf. im 4. Jahr 30%, max. 380.000 €.

Bei internationalen Kooperationsnetzwerken:
- in Phase 1 95%, in Phase 2 im ersten Jahr 80%, im zweiten Jahr 60% und im dritten Jahr 40%, max. 450.000 €.

Die Zuwendung erfolgt als nicht rückzahlbarer Zuschuss.

Zuwendungsfähige Projektkosten sind:
- Personalkosten + Gemeinkostenzuschlag (75% bzw. 100%).

Das Programm läuft bis zum 31.12.2019.