Gegenstand der Förderung

Mit dem Innovationsgutschein Hightech Digital werden umsetzungsorientierte Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten im Rahmen der Realisierung anspruchsvoller digitaler Produkte und Dienstleistungen unterstützt, die in Zusammenhang mit beispielsweise diesen Bereichen stehen:

  • Lösungen für die digitale Transformation von Geschäftsmodellen
  • Entwicklung von Lösungen im Zusammenhang mit Industrie 4.0
  • Vernetzte Systeme und Prozesse
  • Internet der Dinge
  • Smart Services
  • Hochflexible Automatisierung
  • Big-Data-Projekte
  • Simulationsmodelle
  • Virtual und Augmented Reality
  • Embedded Systems

Antragsvoraussetzungen

Antragsberechtigt sind etablierte Unternehmen mit

  • maximal 100 Mitarbeitern und 20 Mio. Euro Umsatz bzw. Bilanzsumme sowie Hauptsitz in Baden-Württemberg und
  • bis zu 250 Mitarbeitern und 50 Mio. Euro Umsatz bzw. 43 Mio. Euro Bilanzsumme, sofern sie ihr Vorhaben mit einem Start-up als FuE-Dienstleister umsetzen.

Es können pro Antragsteller (einschließlich aller verbundenen Unternehmen) maximal zwei Innovationsgutscheine Hightech Digital vergeben werden.

Art und Umfang der Förderung

Der Zuschuss beträgt bis zu 20.000 Euro und deckt bis maximal 50 Prozent der zuschussfähigen Ausgaben ab.

Zuschussfähige Ausgaben sind Kosten für

  • Leistungen externer Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sowie
  • Materialkosten, die im Rahmen von betriebsinternen Entwicklungsleistungen, z.B. dem Prototypenbau, anfallen.

Der Innovationsgutschein Hightech Digital ist mit dem Innovationsgutschein A kombinierbar.

Dr. Alexandra Pietsch

M. Sc. Biochemie und Molekulare Biologie
Gewerbekunden
Ihre Ansprechpartnerin für Medizintechnik, Bio- und Gentechnologie, Pharmazie und Lebensmitteltechnologie.
  • alexandra.pietsch@spitzmueller.de
  • 07803 9695 50

  • PDF herunterladen