Zuschuss

Gegenstand der Förderung

Das Land Baden-Württemberg unterstützt Struktur verbessernde Maßnahmen in Gemeinden vor allem des ländlichen Raumes. Die Förderung von Investitionen konzentriert sich auf folgende Schwerpunkte:

  • Arbeiten:
    • Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).
    • Reaktivierung von Gewerbe- und Militärbrachen.
    • Errichtung von Gewerbehöfen.
    • Entflechtung unverträglicher Gemengelagen im Ortskern.
  • Grundversorgung: Sicherung der Grundversorgung mit Waren und privaten Dienstleistungen. (z.B. Dorfgasthäusern, Metzgereien, Bäckereien, Ärzte, Handwerksbetriebe etc.).

Antragsvoraussetzungen

  • Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern (in Vollzeit und ohne Auszubildende).
  • bei den Unternehmen dürfen sich maximal 25% des Kapitals oder der Stimmanteile im Besitz eines oder mehrerer Unternehmen mit mehr Beschäftigten befinden.
  • Unternehmen dürfen mit dem Vorhaben erst beginnen, wenn auch die L-Bank die Förderung bewilligt hat und den Unternehmen der Zuschussbescheid der L-Bank vorliegt.

Art und Umfang der Förderung

Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt.

Programmschwerpunkt Arbeiten:

  • Bis zu 15% der zuwendungsfähigen Ausgaben für strukturell besonders bedeutsame Vorhaben wie z.B. Entflechtung störender Gemengelagen (max. 200.000 Euro).
  • Bis zu 10% der zuwendungsfähigen Ausgaben im Übrigen (max. 200.000 Euro).
  • Förderzuschlag: 5% höhere Förderquote bei Einsatz von CO2 bindenden Baustoffen wie z.B. Holz (max. 250.000€).

Programmschwerpunkt Grundversorgung:

  • Bis zu 20% der zuwendungsfähigen Ausgaben (max. 200.000 Euro)