Förderdarlehen

Gegenstand der Förderung

  • Energetische Sanierung von Wohngebäuden, für die der Bauantrag oder die Bauanzeige vor dem 01.02.2002 gestellt wurde.
  • Förderfähig sind alle energetischen Maßnahmen, die zum KfW-Effizienzhaus-Standard führen, einschließlich der Beratungs-, Planungs- und Baubegleitungsleistungen durch einen Sachverständigen sowie die Kosten notwendiger Nebenarbeiten.
  • Gefördert werden auch bestimmte Einzelmaßnahmen.
  • Förderfähig sind auch sog. „Maßnahmenpakete“: Heizungspaket / Lüftungspaket.

Antragsvoraussetzungen

Antragsberechtigt sind:

  • Alle Träger von Investitionsmaßnahmen an selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden sowie Eigentumswohnungen
  • Ersterwerber von neu sanierten Wohngebäuden oder Eigentumswohnungen

Für die Antragstellung ist ein sachverständiger Energieberater für Förderprogramme der KfW aus der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes einzubinden.

Art und Umfang der Förderung

  • Zinssatz: ab 0,75%
  • Kreditbetrag: bis zu 100.000 € Kreditbetrag für jede Wohneinheit
  • Auszahlung: 100%
  • Bereitstellungsprovision: 0,25% pro Monat, beginnend ab 13.Monat nach dem Zusagedatum
  • Laufzeiten: 10, 20 ,30 mit laufzeitabhängigen Tilgungsfreijahren (max. 5). Mindestlaufzeit 4 Jahre.
  • Zinsbindung: 10 Jahre
  • Tilgungszuschuss: Bei Sanierung zum KfW-Effizienzhaus sind Tilgungszuschüsse von bis zu 27,5% möglich!