Kontaktieren Sie uns: +497803/9695-0 oder info@spitzmueller.de

11.jpg

Gegenstand der Förderung

Private Investoren (natürliche Personen oder Business-Angel-Gesellschaften), die sich an jungen Unternehmen beteiligen, werden bei Erwerb von Unternehmensanteilen durch

  1. nicht rückzahlbare steuerfreie Zuschüsse bei Kauf (Erwerbszuschuss) sowie
  2. durch pauschale Erstattungen der Steuern auf Gewinne bei Veräußerung der Anteile (Exitzuschuss) gefördert.

Ziele:
- Zugang junger innovativer Unternehmen zu Wagniskapital verbessern
- bereits aktive Business Angels motivieren, vermehrt Wagniskapital zu investieren

Antragsvoraussetzungen

Bedingungen an das zu finanzierende Unternehmen:

  • KU (< 50 Mitarbeiter, Umsatz oder Bilanzsumme < 10 Mio. €) + nicht älter als 7 Jahre.
  • Kapitalgesellschaft mit Hauptsitz im EWR, mind. eine Zweigniederlassung in Deutschland
  • Wirtschaftlich aktiv

Bedingungen an den Investor:

  • natürliche Person mit Hauptwohnsitz im EWR, darf nicht mit Unternehmen verbunden sein
  • Anteile müssen bis mind. drei und max. zehn Jahre gehalten werden
  • Erwerb neuer Anteile (kein Erwerb durch Verkauf von Anteilen der Gesellschafter)
  • Beteiligungssumme muss mind. 10.000 € und max. 500.000 € hoch sein
  • Investitionsentscheidung auf Basis eines vorgelegten Businessplans

Art und Umfang der Förderung

Umfang der Förderung für Erwerbszuschuss an den Investor:

  • Nicht rückzahlbarer steuerfreier Zuschuss bei Erwerb der Unternehmensanteile
  • 20% der Investitionssumme bei Anteilserwerb
  • Max. 100.000 € / p.a. pro Investor

Umfang der Förderung für Exitzuschuss an den Investor:

  • 25% des Gewinns aus der Veräußerung eines Anteils (Veräußerungsgewinn min. 2.000 €)

Einreichungsfrist für Anträge: 31. Dezember 2020.

aktualisiert am 28.09.2017