Kontaktieren Sie uns: +497803/9695-0 oder info@spitzmueller.de

11.jpg

Gegenstand der Förderung

Ziel der Förderung:
Die Förderung zielt darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse zu verbessern, um auf diese Weise zur Absatzsicherung oder zur Schaffung von Erlösvorteilen auf der Erzeugerebene beizutragen.

Schwerpunkte sind:

  • Förderfähig sind Aufwendungen für Investitionen, die der Erfassung, Lagerung, Kühlung, Sortierung, marktgerechten Aufbereitung, Verpackung, Etikettierung sowie anderen Maßnahmen der Verarbeitung oder Vermarktung der landwirtschaftlichen Erzeugnisse dienen.
  • Erschließung und Sicherung von Absatzmöglichkeiten für landwirtschaftliche Erzeugnisse.
  • Verbesserte Ressourcennutzung insbes. Wasser und/oder Energie.

Antragsvoraussetzungen

Unternehmen der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse (Tätigkeit, die sich nicht gleichzeitig auf die Produktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse erstreckt).
Unternehmen mit weniger als 750 Mitarbeiter und einem Jahresumsatz von weniger als 200 Mio. €.
Zu fördernde Unternehmen müssen mindestens fünf Jahre lang mindestens 40 % ihrer Aufnahmekapazitäten für die jeweiligen geförderten landwirtschaftlichen Erzeugnisse, durch Lieferverträge mit Erzeugern binden.

Art und Umfang der Förderung

Zuwendung wird in Form von Zuschüssen gewährt.
Zuwendung ist gestaffelt und beläuft sich auf bis zu 30 % der zuwendungsfähigen Ausgaben.
Das Mindestinvestitionsvolumen beträgt 50.000 Euro zuwendungsfähige Ausgaben.
Der Zuschuss ist auf 2 Mio. € in einem Zeitraum von 3 Jahren begrenzt.

Zu den förderfähigen Investitionen gehören:

  • Neu- und Ausbau von Kapazitäten einschließlich der technischen Einrichtungen,
  • innerbetriebliche Rationalisierung durch Umbau und / oder Modernisierung der technischen Einrichtungen, sowie
  • allgemeine Kosten wie Architekten- und Ingenieurleistungen, Baugenehmigungen, Beraterhonorare, Durchführbarkeitsstudien und andere Ausgaben der Vorplanung.

Das Programm läuft bis zum 31.12.2020.

aktualisiert am 21.09.2017