Kontaktieren Sie uns: +497803/9695-0 oder info@spitzmueller.de

18.jpg

Moderne, skalierbare visuelle Planungswerkzeuge werden dank neuer Technologie auch für Kleinunternehmen zugänglich

Der Mensch ist ein visuelles Wesen. Über keinen Kanal können wir so schnell so viele Informationen aufnehmen und verarbeiten wie über unseren Sehsinn. Auch viele Informationen, die per se zunächst nicht "visueller Natur" sind - beispielsweise Ressourcenplanungen - lassen sich den Planern und Entscheidern oft am besten in visueller Form übermitteln.

Die Aufbereitung und Visualisierung komplexer Informationen bis hin zur Abbildung auf ein "flaches" Medium - einen Bildschirm oder ein Blatt Papier - ist eine Kunst für sich. Kaum ein Unternehmen in Deutschland versteht sich auf diese Kunst so gut wie die NETRONIC Software GmbH in Aachen. Seit 1975 beschäftigt sich NETRONIC mit der Entwicklung von Softwarekomponenten zur Informationsvisualisierung, etwa in Form von Netzplänen oder von sogenannten Gantt-Diagrammen. Gedacht sind diese Softwarekomponenten nicht als fertige Planungssysteme, sondern als Bibliotheken, die Entwickler von Planungssystemen in ihre eigenen Programme einbauen, um Dutzende von Freiheitsgraden für planerische Entscheidungen, deren Konsequenzen sowie die wechselseitigen Abhängigkeiten zwischen ihnen sinnvoll und vor allem vollautomatisch in übersichtliche, informative graphische Darstellungen zu verwandeln.

Doch bevor der Drucker einen fertigen Gantt-Chart ausspuckt, ist viel Arbeit erforderlich. Jedes produzierende Unternehmen ist anders: Produktionskapazitäten, Arbeitsabläufe, sogar die Schemata, denen gemäß das Unternehmen seine Daten organisiert, unterscheiden sich. Viele - gerade mittelständische - Unternehmen können oder wollen den beträchtlichen Initialaufwand für die individuelle Anpassung und Implementierung einer solchen Planungssoftware an die Gegebenheiten des eigenen Betriebs nicht schultern.

Auch NETRONIC kannte von den eigenen Kunden dieses Problem. Aber Planungssoftware ist nun einmal so unternehmensspezifisch, dass sie als "Standardprodukt" ohne langwierige Individualisierungsarbeit kaum denkbar ist - oder doch? Mit dem Ziel einer neuartigen Softwarearchitektur vor Augen, die so flexibel und modular aufgebaut ist, dass die Endbenutzer selbst sie für ihre eigenen Zwecke vollständig konfigurieren können, ohne in die Software selbst eingreifen zu müssen, übernahm der Pionier einmal mehr die technologische Führung. Unter Förderung durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand entstand das technologische Gerüst einer cloudbasierten Softwareplattform, die dank der Verwendung einer neuentwickelten domänenspezifischen Modellierungssprache so flexibel ist, dass jedes produzierende Unternehmen sie an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann, aber andererseits so universell einsetzbar bleibt, dass die Notwendigkeit der Individualprogrammierung entfällt. Ein leistungsfähiges und skalierbares Visualisierungs- und Planungswerkzeug für produzierende Unternehmen ist somit keine Großinvestition mehr, sondern wird ohne Implementierungskosten zu monatlichen Gebühren verfügbar.

Der Weg von der individuellen Softwareinstallation hin zur cloudbasierten Lösung ist mit zahlreichen technologischen Herausforderungen gepflastert. Anpassungen  auf Programmcodeebene vorzunehmen, ist ein schneller und bequemer Weg; eine Softwarearchitektur so flexibel zu gestalten, dass unterschiedlichste Nutzer sie ohne Programmieraufwand für ihre eigenen Zwecke konfigurieren können, der ungleich steinigere. Dennoch gelingt dieser Schritt in immer mehr Anwendungen. Die Spitzmüller AG freut sich, durch die Komplettbetreuung eines Förderprojekts die NETRONIC auf ihrem Weg in die digitale Zukunft unterstützt zu haben.

Ihr Ansprechpartner bei der Spitzmüller AG

Dr. Daniel Christlein
Physiker

Berater

+49 (0) 78 03 / 96 95-42
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen

Dr. Martin Karlowitsch

just plan it

http://www.just-plan-it.com

NETRONIC Software GmbH

Pascalstraße 15

DE - 52076 Aachen

Tel. 02408 141 – 0