Kontaktieren Sie uns: +497803/9695-0 oder info@spitzmueller.de

18.jpg

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) unterstützt die Konstruktion Baumann OHG bei der Entwicklung einer neuartigen Maschine zum Abtragen von Betonoberflächen nach dem Fliehkraftprinzip für Rand- und Flächenbereiche

Eine Betonfräse ist für die Bearbeitung von mittelgroßen Oberflächen aus Beton, Asphalt oder Estrich konzipiert. Das wohl bekannteste Einsatzgebiet sind der Straßen- und Gebäudebau. In diesen Einsatzbereichen erfolgt der Belagsabtrag meist mit Hilfe einer rotierenden Fräswalze, welche mit Fräswerkzeugen (sog. Meißeln) bestückt ist. Dabei wird durch den großen Druck, welches das Werkzeug auf die abzutragende Oberfläche auswirkt, ein Aufplatzen der oberen Schichten erreicht. Dieser wird hauptsächlich vom Eigengewicht der Fräsmaschine bestimmt. Hieraus ergibt sich folgende Problemstellung: Aktuelle Betonfräsmaschinen ermöglichen eine Flächenbearbeitung bis ca. zehn Millimeter Randabstand. Diese restlichen zehn Millimeter müssen mit kleineren Handfräsen nachbearbeitet werden, was mit einem erheblichen personellen und zeitlichen Mehraufwand verbunden ist.

Im Rahmen des durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) geförderten Einzelprojekts (ZIM EP) entwickelt die Firma Konstruktion Baumann OHG aus Herbolzheim derzeit erstmals eine neuartige Maschine, die auf dem Fliehkraftprinzip (Rotorhammer) basiert und zum Abtragen von Betonoberflächen für Rand- und Flächenbereiche einsetzbar ist. Hierfür ist die Entwicklung eines neuen Abtragverfahrens, das sogenannte „Betonschlagen“, geplant, wobei herkömmliche Fräswerkzeuge durch Schlagpendel ersetzt werden. Das Verfahren soll so konzipiert werden, dass ein staubfreies Arbeiten ermöglicht wird.

Unterstützt und begleitet wird das Entwicklungsvorhaben von der Spitzmüller AG, die eine optimale Projektfinanzierung realisieren konnte und das Unternehmen während der gesamten Laufzeit des Projekts betreut.

Ihr Ansprechpartner bei der Spitzmüller AG

Dr. Thomas Schneider
Dipl.-Chemiker

Berater

+49 (0) 78 03 / 96 95-15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!